Blog für sensible Menschen: meinweg-deinweg

Cookie Einstellungen

Diese Website meinweg-deinweg.de verwendet Cookies zur Analyse von Websitezugriffen/Marketingmaßnahmen. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dieser Verwendung zu.

Hier können Sie Ihre Einstellungen nach Ihren wünschen festlegen:

Die Weisheit des Alters – was du von alten Menschen lernen kannst - Teil 1: Lebenswelt Senioren

Geschrieben von Nicole

Alte Menschen Hand in Hand - eine schöne Vorstellung des Lebensabends

 „Die Jugend ist die Zeit, die Weisheit zu lernen. Das Alter ist die Zeit, sie auszuüben.“  

In diesem Zitat von Jean-Jacques Rousseau steckt viel Wahres, das kann ich aus eigener Erfahrung bestätigen. Während junge Menschen oft so leben, als gäbe es kein Morgen, sitzen alte da und machen sich so ihre Gedanken. Viel haben sie in ihrem Leben erfahren und gelernt. Noch mehr würden sie gerne an uns Junge weitergeben. Was wäre, wenn wir Ihnen die Gelegenheit dazu gäben? Was wäre, wenn wir ihnen wirklich zuhören würden?

Du bist eingeladen, genau das heute zu tun...

In dieser Artikelserie gebe ich dir Tipps der älteren Generation zu diesen Lebensthemen weiter:

Teil 2: 5 Tipps für eine glückliche Beziehung
Teil 3: Wie du Erfüllung im Beruf findest
Teil 4: Wie du intensiv lebst und dabei nichts bereust
Teil 5: 5 Lebensweisheiten, die dich garantiert glücklich machen

Zunächst aber will ich dich folgendes fragen:

Hast du noch Oma oder Opa?

Engagierst du dich in einem Altenheim?

Wohnen neben dir ältere Leute?

Oder sind deine eigenen Eltern bereits in reiferem Alter?

Früher hatte ich außer mit meinen Großeltern nicht viel mit Senioren zu tun.

Ich war aber immer schon gerne in ihrer Nähe und hörte ihnen zu.

Weil sie viel zu erzählen hatten.

Sehr viel.

Auch wenn ich manches davon (die typischen Sprüche wie: „Zieh dich wärmer an“ oder „Sei vorsichtig beim Autofahren“ usw.) als Lappalie abtat.

Heute jedoch habe ich meine Meinung geändert.

Ich betrachte alte Menschen mit einem anderen Auge.

Für mich sind sie eine Quelle der Weisheit

und ich tue gut daran,

ihnen zuzuhören.

Auch wenn ich nicht immer einer Meinung bin und mir selbst überlegen kann, was ich von den gut gemeinten Ratschlägen umsetze.

Das, was ich in meinem Job als Sozialpädagogin an weisen und sinnvollen Lebensratschlägen von alten Menschen bekomme, möchte ich gerne mit dieser Artikelserie an dich weitergeben.

Damit du für dich das herausfiltern kannst,

was für eine gute Lebensführung richtig ist.

Bestenfalls sollst du bereits jetzt schon von den Weisheiten des Alters profitieren, ohne tatsächlich alt zu sein.

Dafür finde ich es jedoch wichtig, dass du als allererstes ein wenig in das Leben älterer Menschen eintauchst.

Bist du also jetzt bereit für eine kleine Reise in die Zukunft?

Ja? Schön!

Dann folge mir... 

Ratgeber Empfehlung: Feinfühligkeit trifft auf Berufsleben

Du bist feinfühlig und willst endlich beruflich erfüllt leben?
Starte jetzt und lebe dein volles Potential – mit dem Ratgeber, der dich WIRKLICH weiterbringt!

mehr Infos


Die Lebenswelt alter Menschen

Beginnen möchte ich damit, dir zu zeigen, was gut bzw. nicht so gut ist, wenn du alt bist:

Positive Aspekte des Alters

Weisheit und Gelassenheit

Altern hat viel mit Weisheit und Gelassenheit zu tun.

Je älter ein Mensch wird, desto mehr hat er schließlich erlebt - sowohl an Positivem als auch an Negativem.

Dies kann er nun an jüngere Menschen weitergeben.

So manches, was diesen auf die Palme bringt, lässt einen Älteren nur müde mit den Achseln zucken.

Weil er erkannt hat, dass diese Ärgernisse

oft gar nicht so wichtig sind.

Vielleicht hat er es früher selbst so erlebt, denkt aber mittlerweile aufgrund seiner Erfahrung anders.

Das kann dem Jüngeren im besten Falle Mut machen.

Und ihm den Impuls geben, sein Leben aus einer übergeordneten Perspektive anzuschauen, was so manches Problem relativieren kann.


Mehr Zeit für Hobbies und Familie

Wer alt ist, hat im Normalfall viel Zeit für Dinge, die ihm wichtig sind. Ich kenne z.B. eine Dame, die erst mit sechzig Jahren angefangen hat, zu schreiben.

Am Ende wurde eine Buchreihe daraus, die sie erfolgreich über einen Verlag veröffentlicht hat.

Als sie im Berufsalltag stand (sie war selbständige Unternehmerin) hatte sie für solche Hobbies keine Zeit. Erst der Ruhestand ermöglichte es ihr, sich neue Aktivitäten zu suchen und diese erfüllend auszuleben.

Auch für das Einbringen in die Familie bleibt mehr Raum.

Viele Ältere übernehmen zeitweise die Betreuung ihrer Enkel oder engagieren sich als Patenomas z.B. für Alleinerziehende.


Weitergabe von Fachwissen an Jüngere

Senioren sind immer mehr gefragt, was das Thema Weitergabe von Wissen betrifft.

Dies kann ein ehemaliger Unternehmer sein, der Neugründern wertvolle Tipps gibt; ein Handwerker, der in einem Behindertenheim mit Schülern Stühle zusammenschraubt oder die Lehrerin im Ruhestand, die Flüchtlingen Deutsch beibringt.

Einsatzstellen gibt es viele und der Bedarf ist da.

Das hat für beide Seiten Vorteile:

der alte Mensch fühlt sich immer noch gebraucht,

der junge profitiert

vom Fachwissen

der älteren Generation.


Spiritualität und Religion als Kraftquelle

Für viele Menschen wird Religion und Spiritualität mit steigendem Alter immer wichtiger.

Sie möchten häufig das größere Ganze umfassen und verstehen.

Dabei kann der Glaube an Gott auch in schwierigen Zeiten eine wertvolle Stütze sein.

Genauso hat Glaube viel mit Gemeinschaft zu tun.

So manches Mal schon erblühte eine wertvolle Freundschaft, weil man Sonntags gemeinsam in derselben Kirchenbank saß.

Doch so schön es sein kann, ein reiferes Alter erlangt zu haben, so belastend kann es leider auch sein:


Negative Aspekte des Alters

Einsamkeit und Isolation

Alte Menschen befinden sich häufig in einem Zustand der Einsamkeit und Isolation, das erlebe ich täglich.

Wie oft sehe ich in traurige Augen,

die sich wünschen,

von den Kindern

mehr Besuch zu bekommen.

Aber die Kinder sind in vielen Fällen weggezogen oder haben keine Zeit.

Das ist verständlich, denn auch sie sind in ihrem Alltag gefangen.

Dabei kann man nicht jedem gerecht werden und muss irgendwo Abstriche machen.

Das wird den meisten Menschen so gehen.

Trotzdem:

Am Ende bleibt ein alter Mensch,

der sich verlassen fühlt

und seine Familienangehörigen vermisst.

Dabei hat er viel Zeit zum Nachdenken…


Mangelhafte Zukunftsperspektive und Langeweile

Im Alter entsteht oft ein gewisses Maß an Langeweile und Ziellosigkeit.

Das ist nicht verwunderlich, das eigene Leben wurde gelebt und irgendwann lassen körperliche und geistige Fähigkeiten naturgemäß nach.

Senioren fühlen sich dann manchmal nicht mehr von anderen gebraucht.

Das kann sogar damit enden, dass sie sich nutzlos und überflüssig vorkommen.

Das ist sehr schade, denn alte Menschen sind überhaupt nicht nutzlos oder überflüssig.

Im Gegenteil.

Ihren vielfältigen Erfahrungen und Lebensweisheiten zu lauschen,

kann dir viel Kraft und Energie

für dein eigenes Leben schenken.

Und es gibt den Senioren das Gefühl, gebraucht zu werden und etwas weitergeben zu können.

Sie sind praktisch „Experte“ in einer Sache und freuen sich, dies dir als jungem Menschen vermitteln zu können.

Tanke Lebenskraft und abonniere den Bewusster-Leben-Newsletter

JA, ich will den Newsletter mit Selbstcoaching-Begrüßungspaket, hilfreichen Checklisten, Infos und tollen Inspirationen für meine Persönlichkeitsentwicklung abonnieren!

Kursreihe: Bewusster Leben

Weitere Infos zum Newsletter findest du hier


Persönliche Einschränkungen

Körperliches Gebrechen und das Empfinden, nicht mehr so zu können, wie man will, ist eine weitere Herausforderung des Alters.

Ich betreue viele ältere Leute mit Demenz.

Diese fragen mich oft, was ich bei Ihnen will.

Sie wären laut eigener Aussage ja nicht mehr ganz „richtig“ im Kopf.

Wenn ich so eine Aussage höre,

tut mir das leid.

Es zeigt, wie die Senioren über sich selbst denken und sich nicht mehr vollwertig fühlen.

Mein großes Ziel ist es, ihnen das Gefühl zu vermitteln, dass sie trotz körperlicher oder geistiger Gebrechen wertvolle Menschen sind und geliebt werden.

Zum Glück gelingt es mir in den meisten Fällen.


Lebensumstellung fällt schwer

Im Alter ändert sich vieles, was die Lebensumstände betrifft. Dinge, die man früher selbständig erledigt hat, sind nun problematisch.

Da geht es schon um kleine Sachen wie sich z.B. zu waschen und anzukleiden.

Jedes Gehen, Bücken oder Aufstehen

ist mit Anstrengung verbunden.

Mit der Zeit werden auch immer mehr Hilfsmittel in der häuslichen Umgebung gebraucht.

Sich daran zu gewöhnen, ist nicht leicht.

Denn es zeigt eines überdeutlich: Die eigenen Fähigkeiten lassen nach.


Die Angst vor dem Tod

Ein letzter, nicht zu unterschätzender Punkt ist das Herannahen des eigenen Todes.

Unwillkürlich stellen sich alte Menschen in ihrer letzten Lebensphase diese oder ähnliche Fragen:

  • Wann werde ich sterben?
  • Wie werde ich sterben?
  • Was ist der Sinn meines Daseins?
  • Was kann ich von meinen Erfahrungen an andere weitergeben?

Natürlich gibt es hier einen Bedarf, sich mit Nahestehenden über die eigenen Gefühle oder Gedanken auszutauschen.

Doch in unserer Gesellschaft ist das Sprechen über den Tod leider so verpönt,

so dass die alten Menschen häufig

ALLEINE damit klarkommen müssen.

Manchmal ist das Alleinesein sogar so belastend, dass die Menschen einen Ausweg im Suizid suchen. Lies mein Buch "Suizid im Alter", sollte dich dieses Thema näher interessieren.

Hierzu kann ich eigentlich nur Eines sagen:

Ein gutes Gespräch kann Ängste vermindern.

Oft hilft es den Beteiligten, sich einfach mitzuteilen.

Die eigenen Ängste in Worte zu fassen.

Einen aufmunternden Blick zu erhalten.

Vielleicht eine streichelnde Hand.

Das Gefühl, verstanden zu werden.

Du kannst damit so viel Gutes tun.

Wenn du willst...

Nimm dir die Zeit.


Fazit

Wie heißt es so schön:

Alt werden will jeder,

alt SEIN will KEINER.

 

Alt zu sein hat Vor- und Nachteile - wie so ziemlich alles im Leben.

Alte Menschen sind sehr lebenserfahren und haben viel Zeit. Sie können jüngere Menschen positiv inspirieren und Wissen weitergeben.

Natürlich haben auch sie ihre Ängste, Probleme und Sorgen.

Aber sie wissen auch, wie ein erfülltes Leben möglich ist.

Warum?

  • Weil sie einen übergeordneten Blick auf das Leben haben.
  • Weil sie schon viel selbst erlebt haben.
  • Weil sie dir sagen können, was sich für sie bewährt hat und was vielleicht nicht.

Höre dir ihre Ratschläge einfach unvoreingenommen an.

Sie beruhen auf vielfältigen Erfahrungen und Erlebnissen, die unschätzbar wertvoll sind.

Dein einziger Job ist also jetzt folgender:

Öffne die Augen für das,

was Senioren zu sagen haben.

Du kannst ihnen glauben, denn sie haben die Erfahrung eines ganzen Lebens! 

Folge meiner Artikelserie und lass dich von der Weisheit des Alterns bereichern:

Teil 2: 5 Tipps für eine glückliche Beziehung
Teil 3: Wie du Erfüllung im Beruf findest
Teil 4: Wie du intensiv lebst und dabei nichts bereust
Teil 5: 5 Lebensweisheiten, die dich garantiert glücklich machen

Du darfst gespannt sein!

Ach ja, eines interessiert mich jetzt doch noch: Siehst du die Ratschläge der älteren Generation eher kritisch oder findest du sie gut?

Was hast du für Erfahrungen mit Älteren gemacht?

Danke für deine geschätzte Meinung!

Deine Nicole

Bild: Fotolia #135218381 © Halfpoint

P.S. Wenn du einen Eindruck haben möchtest, mit welchen Herausforderungen Menschen im Alter zu kämpfen haben, schau dir den einfühlsamen (und nicht immer einfachen!) Film "Liebe" an. Er handelt von einem alten Mann, der seine geliebte Frau bis zum Ende aufopferungsvoll pflegt. Den Trailer zum Film findest du hier.

weitere Blogs

Dieser Artikel spricht dich an und du willst mehr Themen wie diese lesen?
Kein Problem! Du findest sie im meinweg-deinweg-Blog. Sei dabei!

weiter

Über den Autor

Nicole

Nicole

Hi, mein Name ist Nicole,
ich bin Sozialpädagogin und feinfühlige Betreiberin von meinweg-deinweg, was ich als meine persönliche berufliche Erfüllung bezeichne. Daneben bin ich Autorin von *"Feinfühligkeit trifft auf Berufsleben" und erstelle Selbstcoachingprodukte.

Bitte Kommentar schreiben

Sie kommentieren als Gast. Ihre persönlichen Angaben sind optional, bei Angabe Ihrer Mailadresse erhalten Sie automatisch eine Nachricht zu neuen Kommentaren.