Blog für sensible Menschen: meinweg-deinweg

Cookie Einstellungen

Diese Website meinweg-deinweg.de verwendet Cookies zur Analyse von Websitezugriffen/Marketingmaßnahmen. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dieser Verwendung zu.

Hier können Sie Ihre Einstellungen nach Ihren wünschen festlegen:

Wer ich bin und was ich dir geben kann

Geschrieben von Nicole

Herzlich Willkommen bei meinem allerersten Blogartikel!

Mein Name ist Nicole und ich habe diese Seite und diesen Blog gegründet. Ich bin Sozialpädagogin und ein feinfühliger Mensch, der dir mit seinen Produkten einen Weg in ein gutes, deinen eigenen Bedürfnissen gerechtes, Leben aufzeigen will.

Einen Weg, der bei dir vielleicht ein bisschen einfacher von statten geht als mein eigener. Dieser war nämlich ziemlich holprig und hat mich ganz schön Nerven gekostet. ...

Trotzdem:

Ich selbst sehe mich dabei nicht als „Leidende“
sondern eher
als „Lernende“ in diesem Leben.

Gottseidank, denn auf die Mitleidsschiene habe ich so gar keine Lust.

Ein paar Basics, die ich in den letzten fünf Jahren auf meinem Weg gelernt habe, möchte ich nun vorab schon gerne an dich weitergeben...


 „Warum passiert mir das?“

Diese Frage habe ich mir früher oft gestellt.

Und ich stelle sie mir auch heute immer wieder.

Diese Frage stellen mir aber genauso die alten, körperlich oder seelisch behinderten Menschen, die ich täglich in meinem Job betreue.

Und nicht immer gibt es darauf gleich eine Antwort.

So manches Mal wird ihnen und mir erst später klar, was bestimmte Krisen in unserem Leben eigentlich sollten.

Das kann Jahre dauern.

Oder sogar Jahrzehnte.

Aber irgendwann geht einem ein Licht auf.

Und dann versteht man, warum man damals in solch eine schwierige Lebenssituation gerutscht ist. Und was sie brachte.

Trotz alledem.

Eines habe ich in den letzten Jahren festgestellt:

Menschen in schwierigen Lebenssituationen haben – trotz all dem Leid und Unglück – oft einen ganz entscheidenden Vorteil gegenüber anderen:

Sie hinterfragen das Leben.

Und zwar viel stärker als andere.

Deshalb finden sie manchmal schon früher Antworten...

Tanke Lebenskraft und abonniere den Bewusster-Leben-Newsletter

JA, ich will den Newsletter mit Selbstcoaching-Begrüßungspaket, hilfreichen Checklisten, Infos und tollen Inspirationen für meine Persönlichkeitsentwicklung abonnieren!

Kursreihe: Bewusster Leben

Weitere Infos zum Newsletter findest du hier


Wozu also sind Krisen da?

Meine eigene Antwort darauf ist folgende:

Sie sind da, damit wir besser agieren können.

Besser reagieren.

Sie sind da, damit wir bewusster leben

(denn oft erst mit einem Verlust wird so manchem klar,

was er bislang Gutes in seinem Leben hatte).

Und sie sind da, um in der Zukunft zu vermeiden, von anderen gelebt zu werden und damit man sich (vielleicht besser als bislang) durchzusetzen kann.

Vielleicht ermöglicht dir eine Krise, endlich einmal deinen eigenen Standpunkt klarzustellen – sofern du ihn selbst spürst und nach Außen vermitteln kannst.

Das wiederum kann dir einen Weg in ein für dich anderes Leben aufzuzeigen.

Ein Leben, das auch für dein Herz stimmig ist.

Und nicht nur für deinen Verstand.

Aber:

Es gibt neben den Krisen

noch etwas anderes, viel wichtigeres:

Nämlich den Genuss!

Das soll jetzt nicht heißen, dass das Leben mit all seinen Krisen grundsätzlich immer nur grausam ist.

Nein.

Das Leben ist schlicht und ergreifend klar.

Es unterscheidet nicht zwischen „Gut“ oder „Schlecht“.

Nur WIR tun das.

Solange du also die Gelegenheit hast, solltest du jeden einzelnen Tag auf dieser Erde genießen.

Die Welt ist nämlich dazu da, uns allen genauso Schönes zu geben.

Um uns als Kinder Gottes (oder einer anderen höheren Macht, was eigentlich das Gleiche ist) zu fühlen.

Jedes einzelne Lebewesen,

jedes Blatt,

du und alles um dich herum –

ALLES ist ein Wunder!

Schau dir alleine deinen faszinierenden Körper an.

Wie er jeden Tag reibungslos funktioniert. Oder hast du schon jemals deinem Blut den Befehl gegeben, durch deine Adern zu rinnen oder deinem Herz, jetzt klopfen zu müssen?

Das alles klappt automatisch und völlig ohne dein Zutun!

Denke einmal einen Moment darüber nach.

Erkennst du dich selbst nicht als ganz klares Wunder?


Das Denken vieler Menschen

Ich weiß aus eigener Erfahrung, dass im Alltag oft ganz andere Dinge zählen.

Früher kam mir das Ganze vor wie eine endlose Aneinanderreihung von Tagen, die mich am besten schnell zum nächsten Wochenende, zum nächsten Urlaub, zum nächsten Event führen sollten.

Warum?

Damit ich mich wieder „gut“ fühlen konnte.

Weil ich es im kräftezehrenden Alltag so gar nicht tat.

Erst in meiner Freizeit konnte ich einen Zipfel dessen erfassen, was für mich ein „erfülltes Leben“ war.

Immer öfter fragte ich mich in stillen Momenten, ob das wirklich alles sein konnte.

Ich spürte irgendwie, dass da noch „mehr“ drin sein musste.

Aber wie sollte ich dorthin gelangen?

Ich wusste es nicht.

Bis die Krise kam.

Und mich belehrte.

Aber sowas von.


Meine Intention für dich

Ich möchte mit meinem Buch, diesem Blog oder den Kursen auf der Homepage wirklich niemanden belehren oder gar meine Meinung aufzwingen.

Das wäre vermessen und steht mir nicht zu.

Aber ich kann dir als Leser von meinen eigenen Erfahrungen als sensibler Mensch berichten und dir Impulse geben.

In der Hoffnung, dass du, wenn du das liest, vielleicht für dich etwas daraus ziehen kannst.


Grundsätzliches zum Thema Glück

Um es vielleicht vorwegzunehmen: Ich sehe es als absolut wichtig, in dieser Welt man selbst sein zu dürfen – unabhängig von Ruhm und beruflichem Ansehen.

Du solltest das leben können,

was du dir wünschst

- egal ob in privater oder beruflicher Hinsicht.

Sich für irgendjemanden oder die Außenwelt zu verbiegen mag zwar ein paar Jahr(zehnte) gut gehen, ist jedoch am Ende kontraproduktiv – und geht immer zu Lasten deiner eigenen Gesundheit bzw. des eigenen Selbst.

Ich glaube, das ist der einzige Weg ins Glück.

Und ich wünsche jedem einzelnen Menschen, dass ihm genau das gelingt.


Wie du „meinweg-deinweg“ mitgestalten kannst

Mein Weg ist nicht das Nonplusultra.

Beileibe nicht.

Mein Weg ist (m)ein Weg.

Andere gehen andere Wege und kommen ebenfalls ans Ziel.

Berichte mir gerne von deinen Erfahrungen, wenn du es möchtest.

Meine Absicht ist es, einen gemeinsamen Austausch zur Schaffung eines erfüllten, bereichernden Lebens zu schaffen und voneinander zu lernen.

Überlege dir:

  • Was hast du erlebt, was du anderen gerne mitgeben möchtest?
  • Was macht für dich im Leben Sinn?
  • Was bedeutet für dich die Aussage: „Ich möchte ich selbst sein?“

Ich freue mich auf eine gute Zeit mit dir und einen lebendigen Austausch!

Hinterlasse gerne einen Kommentar, wenn du möchtest!

Ratgeber Empfehlung: Feinfühligkeit trifft auf Berufsleben

Du bist feinfühlig und willst endlich beruflich erfüllt leben?
Starte jetzt und lebe dein volles Potential – mit dem Ratgeber, der dich WIRKLICH weiterbringt!

mehr Infos

Über den Autor

Nicole

Nicole

Hi, mein Name ist Nicole,
ich bin Sozialpädagogin und feinfühlige Betreiberin von meinweg-deinweg, was ich als meine persönliche berufliche Erfüllung bezeichne. Daneben gehe ich in die beste Schule überhaupt: Das Leben!

Kommentare (2)

  • Christian

    Christian

    04 Juli 2019 um 19:50 |
    Hallo, ich finde deine Blogs sehr gut, weiter so

    antworten

    • Nicole

      Nicole

      07 Juli 2019 um 14:57 |
      Dankeschön! Ich freue mich, dass er dir gefällt! LG

      antworten

Bitte Kommentar schreiben

Sie kommentieren als Gast. Ihre persönlichen Angaben sind optional, bei Angabe Ihrer Mailadresse erhalten Sie automatisch eine Nachricht zu neuen Kommentaren.